Maximilian Hörr

Maximilian Hörr

* 16.11.1997
† 18.12.2018
Erstellt von Georg Hörr
Angelegt am 24.12.2018
10.837 Besuche

Kondolenzen (3)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Wahre Worte !

12.06.2020 um 15:27 Uhr von Papa

Man sollte doch mal darüber nachdenken.
Kaum hat der Tag begonnen und schon ist es sechs Uhr abends.
Kaum am Montag angekommen und es ist schon wieder Freitag.
... und der Monat ist vorbei.
... und das Jahr ist fast vorbei.
... und schon 40, 50, 60, oder mehr Jahre unseres Lebens sind vergangen.
Man realisiert, wie viele Menschen wir schon verloren haben. Eltern, andere Verwandte und viele Freunde und Bekannte. Ein Zurück gibt es nicht.
Also versuchen wir die Zeit zu genießen, die uns bleibt!
Lasst uns nicht aufhören Aktivitäten zu haben, die uns gefallen.
Lasst uns Farbe in unseren grauen Alltag bringen!
Lächeln wir über die kleinen Dinge des Lebens, die Balsam in unsere Herzen bringen.
Wir sollten die Zeit, die uns bleibt mit Gelassenheit und Zuversicht genießen. Versuchen wir das Wort "später" zu eliminieren.
Ich mache es später...
Ich sage später...
Ich denke später darüber nach...
Wir lassen alles für später.
Später ist es zu spät!
Denn was man nicht versteht ist:
Später ist der Kaffee kalt...
Später ändern sich die Prioritäten...
Später ist der Charme gebrochen...
Später geht die Gesundheit vorbei...
Später werden die Kinder erwachsen...
Später werden Eltern älter...
Später werden die Versprechen vergessen...
Später wird der Tag die Nacht...
Später endet das Leben...
Und danach ist es zu spät....
Also... lassen wir nichts für später...
Denn in der Zwischenzeit können wir die besten Momente verlieren.
Die besten Erfahrungen.
Die beste Familie.
Die besten Freunde.
Der Tag ist heute... der Moment ist jetzt...

 

Kondolenz

Brief aus dem Himmel

24.12.2019 um 14:25 Uhr von Mamaund Papa

An meine geliebte Familie und Freunde, etwas das ich euch
sagen möchte. Als erstes sollt ihr wissen, ich bin gut
angekommen. Ich schreibe euch vom Himmel, wo ich jetzt wohne.

Bitte seid nicht unglücklich, nur weil ich
nicht mehr zu sehen bin.
Denkt daran, dass ich jeden Morgen, jeden
Mittag, und jede Nacht bei euch bin.
An dem Abend, als ich euch verlassen musste,
als mein Leben auf der Erde vorüber war,
las Gott mich auf und umarmte mich, und er
sagte:" Ich heiße dich willkommen.
Es ist gut, dich wieder zu haben, du wurdest
vermisst, als du fort warst.
Wie von deiner geliebten Familie, sie werden
später auch hier sein.
Ich brauche dich hier so nötig, als Teil meines großen Plans.
Es gibt so viel, das wir tun müssen.
Dann gab er mir eine Liste der Dinge, die ich für euch tun soll.
Der größte Teil meiner Liste ist, euch zu
beobachten und für euch zu sorgen.
Und ich werde bei euch sein, jeden Tag, jede
Woche und jedes Jahr.
Und wenn ihr traurig seid, bin ich da, um die Tränen abzuwischen.
Und wenn ihr nachts im Bett liegt,
 bin ich in der Mitte der Nacht bei euch.

Wenn ich an mein Leben auf der Erde denke
und all die Jahre voll Liebe,
sie müssen euch Tränen bringen.
Habt bitte keine Angst zu weinen, das erleichtert den Schmerz,
bedenkt, es gäbe keine Blumen, wenn es nicht auch Regen gäbe.

Aber eins ist sicher, obwohl mein Leben auf
der Erde vorüber ist, bin ich euch näher, als ich je vorher war.
Und, meine vielen Freunde, vertraut darauf,
 ich bin gar nicht weit von euch entfernt.

Wenn du jemandem helfen kannst,
dann kannst du am Abend sagen:"
„Mein Tag war nicht vergebens.“
Und ich bin jetzt zufrieden, dass mein Leben etwas wert war,
weil ich weiß, dass ich jemanden, dem ich
begegnete, zum Lachen brachte und helfen konnte.

Wenn du die Straße entlang gehst und ich komme dir in den Sinn,
dann gehe ich in deinen Fußspuren gerade einen halben Schritt hinter dir.
Und wenn du diese sanfte Brise oder den Wind auf deinem Gesicht fühlst, das bin ich, der dich fest drückt oder nur sanft umarmt.

Und wenn es für dich Zeit ist, deinen Körper zu verlassen, um frei zu sein, denke daran, dass du nicht gehst, sondern hierher zu mir kommst.

Ich werde Euch immer lieben von hier oben.
Maximilian
16.11.97 – 18.12.18

Kondolenz

An dich denken !

27.11.2019 um 10:42 Uhr von Papa und Mama

An dich denken
und dich lieben
und dich im Herzen fühlen.
An dich denken
und mir vorstellen,
dass du da bist.
Dass du meine Hand hältst,
wenn ich sie brauch.
Dass du mir Kraft gibst,
wenn ich so müde bin
und mir zurufst:
"Steh auf!"

An dich denken
ohne Traurigkeit.
Ohne Weinen.
Ohne Schmerz.
An dich denken
nur im Glück,
nur in Dankbarkeit,
nur in Liebe.

Dieses
an dich denken
mache ich mir selbst
immer wieder
zum Geschenk