Paul Klärner

Paul Klärner

* 18.01.1930 in Kördorf
† 13.02.2017 in Rüsselsheim

Angelegt am 18.02.2017
1.454 Besuche

Neueste Einträge (32)

Kondolenz

Lieber Opa

11.08.2022 um 09:43 Uhr von Holger Rath

Vor mehr als 5 Jahren bist du vorraus gegangen in eine Welt, die ich nicht verstehe, von der ich  aber sicher bin, dass die wahrhaftig existiert und wir uns alle dort eines Tages wieder finden werden.

Du hast eine Lücke in unserer Mitte hinterlassen, die wir nicht schliessen können und an den Tagen und in den Nächsten trauern wir leise um deinen Verlust.

Wir können und wollen dich nie vergessen und bewahren dein Andenken in unserer Welt,aber dennoch muss ich Dir sagen:"Die Zeit mir Dir war wie ein Märchen, dass man immer wieder hören und erleben möchte, doch nichts ist von Ewigkeit und alles, was heute ist, wird sich morgen in einer anderen Form wieder zeigen. Was für immer bleibt ist die Liebe, die wir einem Menschen schenken, auch über den Tod hinaus. Aber dennoch und trotzdem, ich vermisse dich so sehr."

In Liebe und Dankbarkeit, Dein Enkel Holger

Gedenkkerze

Oma wird immer mehr dement

Entzündet am 11.08.2022 um 09:31 Uhr

Hallo Opa,

leider verschlechtert sich der Zusatnd von Oma immer mehr und es ist wird immer schwieriger, mit ihr einen Dialog zu führen. Oft wird sie aggresiv und diese Aggression schlägt dann auch auf mich um und manchmal legen wir dann im Streit auf.

Danach tut es mir oft leid, aber sie kann wirklich sehr böse sein.

Ach Opa, ich will nicht klagen und ich habe mein Versprechen nicht vergessen, aber ich und auch Mama kommen an unsere Grenzen. Verstehst du das ?

Meine Oma, die ich einst kannte, gibt es nicht mehr und das tut weh, besonders deshalb, weil ich diesen Prozess nicht aufhalten kann. Hilflos muss ich mit ansehen und erleben, wie sich Oma immer mehr verliert und ich erinnere mich dann manchmal an unseren letzten Abend an jenem Sonntag, an dem ich mit der gleichen Hilflosigkeit an deinem Bett saß und wusste, dass ich nichts mehr tun kann.

Ich wünschte, du wärst jetzt wahrhaftig bei uns....hier auf der Erde.

Ich vermisse dich Opa

Ruhe sanft

Gedenkkerze

Ach was wäre es so schön, wenn....

Entzündet am 05.08.2022 um 09:12 Uhr

Nach der Hitze der vergangenen Tage regnet es gerade und das Niederprasseln der Tropfen erinnert mich an die Regentage im Wohnwagen, wenn die Tropfen oben auf das Dach getrommelt haben.

Bei leichtem Regen war das immer sehr entspannend und das Einschlafen viel mir ganz leicht.

Und wenn am Morgen der Geruch von frischem Kaffee durch den Wohnwagen zog und du mit dem Rad beim Bäcker die frischen Brötchen geholt hast, konnte der Tag beginnen.

Es verblüfft mich immer wieder, das ich mich noch an so viele kleine Details erinnere. Manches davon kommt mir vor, als sei es erst gestern passiert.

Es waren so wunderschöne Tage und Stunden und wie gerne würde ich noch einmal die Uhr zurückdrehen und einen einzigen Tag in dieser Zeit verbringen. Gewiss, das geht nicht, alles endet einmal irgendwann, das Schlimme wie das Schöne, was man am Liebsten für immer festhalten will.

Aber die Erinnerungen an diese Momente können Trost sein, denn mit diesen Erinnerungen lebt das Kind in mir weiter und alles was ich damit verknüpft habe. In meinen Ernnerungen wirst du niemals sterben, diese Erinnerungen werden niemals verblassen und auch wenn ich meine Leben weiterleben muss, so bleibt ein Teil von mir mit dir verbunden.

Wie gerne würde ich mal für ein paar Stunden hinaufsteigen und mir dir zusammen sein, einfach so. Aber die Treppe zum Himmel existiert nur in der Phantasie und in meinen Träumen und doch ist es schön, wenn man sich einmal fallen lässt und von Dingen träumt, die niemals real werden können.

Opa, wir hatten eine so schöne Zeit zusammen, meine Jugend mit Dir werde ich nie vergessen und jede Träne, die ich vergiesse, ist eine Träne der Trauer über den Verlust, aber zugleich auch eine der Freude darüber, das wir zusammen waren.

Irgendwann werden wir uns wieder begegnen.....in der anderen Welt, in die du schon vorraus gegangen bist.

Ich vermisse dich Opa....

In Liebe, Dein Enkel

Gedenkkerze

Erinnerugen tragen mich in diesen Tagen

Entzündet am 28.07.2022 um 07:18 Uhr

Lieber Opa,

es sind die Erinnerungen an lange vergangene Tage, die mir im Moment helfen, durch meine kleine Krise zu kommen.

Südsee Camp, Waginger See oder Bannwald See, es gibt viele Orte, die mir da einfallen und alle haben sie ihre eigene Geschichte. Und alle Geschichten laufen bei dir zusammen.

Manchmal fehlst du mir so sehr, dass mein Herz so schrechlich weh tut und ich wünschte mir so sehr, du könntest noch einmal zurück kommen, nur für ein paar Stunden. Dann muss ich manchmal viele Tränen vergiessen und dann ist es auch wieder besser, aber ganz weg ist es nie.

Ich hoffe so sehr, dass wir uns in der anderen Welt wieder finden werden und das wir alle zusammen dort in Liebe verweilen können.

Lieber Opa, bitte hilf mir, diese schwierige Zeit durchzustehen und gib mir die Kraft und die Geduld, ein guter und liebevoller Mensch zu bleiben.

Ich liebe und vermisse dich

Dein Enkel, Holger

Gedenkkerze

Es geht mir auf die Ohren

Entzündet am 03.07.2022 um 11:50 Uhr

Lieber Opa,

seit einer Woche habe ich mit dem linken Ohr Probleme mit dem Hören, aber das weisst du ja schon, du bekommst das ja alles mit, davon bin ich überzeugt.

Es war am Anfang schwer für mich, damit klar zu kommen, aber durch die liebevolle Unterstützung meiner Frau Annika und meiner Eltern bekomme ich meine Emotionen nun besser in den Griff.

Heute geht es recht gut, aber ich schone mich une meine Ohren ein wenig und denke jetzt erst einmal an mich selber.

Die Erinnerungenn an schöne Tage und Stunden aus der Jugend, aber auch aus der Neuzeit helfen mir, mich über Wasser zu halten.

Ich lerne Dinge zu schätzen, die ich vorher nicht mehr gesehen habe, weil sie ganz selbstverständlich erschienen.

Nichts ist selbstverständlich, alles ist in Bewegung, einschließlich mir selber.

Und dennoch und gerade deshalb vermisse ich dich immer wieder, manchmal sehr stark, manchmal weniger stark.

Wenn es mir dann nicht so gut geht und ich emotional näher am Wasser gebaut bin, dann sage ich immer in mich hinein, dass mir all das Schöne und Liebevolle, was ich bis heute erleben durfte, niemand mehr nehmen kann. Und danke denke ich im Stillen,"Mensch Holger, eigentlich hast du schon so viel im Leben erreicht und hattest immer so viele schützende Kräfte um dich herum, du bist geseegnet und solltest zufrieden sein".

Und gewiss, ich bin nicht unzufrieden, ich bin wehleidig, wenn mein Körper nicht funktioniert. Aber das bin ich, so bin ich nun einmal, aber dennoch weiss ich natürlich zu schätzen, was Menschen und gute Geister für mich getan haben und ich möchte das nur klarstellen.

Ich liebe und vermisse dich Opa.

Bleib bei mir, bitte.....

Weitere laden...