Daniel Bräuner

Daniel Bräuner

* 02.11.1986 in Frankfurt am Main
† 17.06.2011 in Groß-Gerau

Angelegt am 26.06.2011
282.030 Besuche

Über den Trauerfall (36)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Daniel Bräuner, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Dein Todestag von Renate Salzbrenner

28.07.2022 um 18:46 Uhr von Roswitha

 

Jedes Jahr, um die gleiche Zeit,

stirbt mein Herz deinen Tod.

 

Wenn der Kalender Sommer anzeigt,

falle ich mitten in den Winter.

 

Wenn die Natur Bunt anlegt,

sehe ich Grau.

 

Wenn die Sonne sich auf den Gesichtern spiegelt,

ist sie für mich in Trauer.

 

Jedes Jahr, um die gleiche Zeit,

sterbe ich deinen Tod.

 

Um danach das Atmen

neu zu lernen.

Heute (von Renate Salzbrenner)

28.06.2022 um 16:56 Uhr von Roswitha

Manchmal sehne ich mich

so nach dir,

dass ich mich

im Gestern verliere,

als du noch

da warst.

 

Manchmal

sehne ich mich

so nach dir,

dass ich mich

im Morgen verliere,

wenn ich nicht mehr

da bin.

 

Heute

versuche ich

zu leben.

An deiner Seite von UNHEILIG

24.04.2022 um 14:18 Uhr von Roswitha
Bleib still liegen mein Herz,
Erschreck dich nicht.
Ich bin ein Freund
Der zu dir spricht
 
Ich hab gewartet und gehofft,
Dass der Moment vielleicht niemals kommt.
Dass er einfach vorübergeht.
Oder vielleicht niemals geschieht.
 
Ich schau zurück
Auf eine wunderschöne Zeit.
Warst die Zuflucht
Und die Wiege meines Seins.
Hast gekämpft
Und jeden Moment mit mir geteilt.
Ich bin stolz
Auch jetzt bei dir zu sein.
 
Ich fang ein Bild von dir
Und schließ die Augen zu.
Dann sind die Räume nicht mehr leer.
Lass alles andere einfach ruhen.
Ich fang ein Bild von dir
Und dieser eine Augenblick
Bleibt mein gedanklicher Besitz.
Den kriegt der Himmel nicht zurück.
 
Du kamst zu mir
Vor jedem allerersten Ton.
Als das Zeitglas unerschöpflich schien.
Du hast gelebt,
In jedem Sturm mit mir gekämpft.
Nie etwas verlangt,
Nur gegeben und geschenkt.
 
Hast mir gezeigt
Was wirklich wichtig ist.
Hast ein Lächeln gezaubert
Mit deinem stillen Blick.
Ohne jedes Wort,
Doch voll von Liebe und Leben.
Hast so viel von dir
An mich gegeben.
 
Ich schau zurück
Auf eine wunderschöne Zeit.
Warst die Zuflucht
Und die Wiege meines Seins.
Hast gekämpft
Und jeden Moment mit mir geteilt.
Ich bin stolz
Auch jetzt an deiner Seite zu sein.
 
Ich fang ein Bild von dir
Und schließ die Augen zu.
Dann sind die Räume nicht mehr leer.
Lass alles andere einfach ruhen.
Ich fang ein Bild von dir
Und dieser eine Augenblick
Bleibt mein gedanklicher Besitz.
Den kriegt der Himmel nicht zurück.
 
Ich schau zurück
Auf eine wunderschöne Zeit.
Warst die Zuflucht
Und die Wiege meines Seins.
Hast gekämpft
Und jeden Moment mit mir geteilt.
Ich bin stolz
Auch jetzt an deiner Seite zu sein.
 
Ich fang ein Bild von dir.
 
Ich schau zurück
Auf eine wunderschöne Zeit.
Warst die Zuflucht
Und die Wiege meines Seins.
Hast gekämpft
Und jeden Moment mit mir geteilt.
Ich bin stolz
Auch jetzt an deiner Seite zu sein.
 
Ich lass dich gehen
Und wünsch dir alles Glück der Welt.
In diesem Augenblick
Bist du das Einzige was zählt.
Lass dich fallen
Und schlaf ganz einfach ein.
Ich werde für immer an deiner Seite sein.

OSTERN 2022

18.04.2022 um 14:13 Uhr von Roswitha

neuanfang

nie mehr
klopfst du
an dieselbe tür

deine wunden aber
wandern noch lange
mit dir

zerbroche träume
haften wie kletten in den kleidern
beschwerlicher von tag zu tag

bekehre dich nach vorn
von dort her kommen
arme weit dir entgegen

in ihnen geborgen
verwandelt sich
alles

Andreas Knapp, in Brennendes Feuer, Echter Verlag

Daniels Grab 2.11.2021

02.11.2021 um 16:18 Uhr von Roswitha
Foto Daniels Grab 2.11.2021 für Daniel Bräuner
Weitere laden...